Reisen
2014: Central Europe
2013: France & Italy
2012: Italy & France
2011: Europe: Three Tours
2009: France: Two Tours
2008: Tour de Romandie
2008: Zug - Bern - Zug
2008: Strassburg
2008: Europa
2007: Frankreich
2005: Frankreich & Italien
2004: USA: Denver - Sedona
2004: Lenzburg - Marseille
2004: La Gomera
2003: Sardinien
2003: La Gomera
2002: Korsika
2002: Bordeaux - Hendaye
1998: Switzerland
1997: USA
1996: USA: Colorado & Arizona


"Um frei zu sein reicht es nicht die Ketten abzustreifen, sondern so zu leben um auch die Freiheit der anderen zu respektieren und zu verbessern."

Nelson Mandela
aus "Long Walk to Freedom" 1995

2004: Lenzburg - Marseille

Lenzburg - Marseille mit Liegevelo


Die Route
840km in 8 Tagen das Rhonethal bis zum Mittelmeer

Route Details:

Lenzburg (Veloweg No 5) - Aarau - Olten - Solothurn - Oensingen - Niderbipp - Biel - Nidau - Ins - Estavayer le Lac - Yverdon les Bains - Lausanne - Nyon - Geneve - Vernier - Peney - Soral - Viry - Frangy - Seyssel - Ruffieux - Yenne - St. Genix sur Guiers - Aoste - Walibi - Les Avernieres - Gorbelin - Favaerges de-la-Tour - St. Clair d.l. Tour - La Tour du Pin - Bourgoin Jallien - Villefontaine - Vienne - Auberives sur Vareze - Roussillon - Valance (N7) - Orgon - Salon du Provence - Lacon Provence - Vitrolles - Marignane - Carry le Rouet


Montag, 4.10. 2004: Lenzburg - Biel (113km)


2004/10/04 09:57
 
2004/10/04 11:03
 
2004/10/04 11:21
 

Gegen 10:00 Abfahrt, es geht schnell nach Aarau, Olten, dann weiter Richtung Solothurn. Wegen Bauarbeiten irgendwo auf Höhe Oensingen komme ich von dem Veloweg ab, fahre Richtung Oensingen und finde einen anderen Veloweg nach Solothurn, am Bergkamm entlang: Niederbipp, Oberbipp, Attwil, etc, sehr schöne Aussicht. Schon um 16:00 Ortseingang Biel, einkaufen, durch Biel, Nidau, weiter zum Camping "Lindenhof". Versuche zu kochen mit dem Brennsprit, was kaum funktioniert, aufwärmen geht, Vergaser geht nicht, trotzdem schaffe ich es auf grosser Flamme Teigwaren zu kochen, mit Curry Sauce - die nicht schmeckt. 19:00 ins Zelt, und diese Zeilen schreiben.

Dienstag, 5.10. 2004: Biel - Lausanne (130km)


Ich stehe früh auf, 7:30 ist es noch neblig uns alles ist nass vom Tau, so warte ich bis die Sonne alles etwas trocknet. 9:30 Abfahrt, bin schnell in Erlach, verfahre mich um Ins da ich eine Abkürzung fahren möchte, was auch gelingt. Weiter nach Estavayer le Lac, 12:30 dort kurz Mittagessen, 55km gefahren, noch 73km zu fahren bis Lausanne; diesmal fahre ich auf dem offiziellen markierten Veloweg No. 5 (anders als auf unseres Schweiz Rundfahrt im 2004). Ausserhalb von Yverdon gehts gut, zum Teil sehr schlechte Wege mit faustgrossen Steinen übersäht, nicht gerade gut für Pneus, Felgen etc. Etwas Gegenwind, bald nur noch 21km, und der Veloweg führ über etliche Hügeln was nervt und anstrengend ist - ich denke eine wesentlich flacherer Variante ist möglich. Schliesslich in Lausanne, 17:30, auf dem Camping, einkaufen. Ein Mann in Begleitung spricht mich an, zuerst sprechen wir über Politik, dann die Torah, die er studiert, ich erwähne was mich spirituell interessiert, und wir teilen einige Ansichten miteinander. Werde ihm emailen, er wirkt sehr ernsthaft. 20:30 schreibe ich diese Zeilen.

Mittwoch 6.10. 2004: Lausanne - Genf (75km)

Leichte Fahrt am See entlang, beim Mittagessen gesellt sich eine ältere Dame aus Belgien zu mir, die schon 30 Jahre in der Schweiz lebt, und ihr es mässig gefällt. Sie vermisst die Offenheit wie sie zum Beispiel in Frankreich zu finden ist, wie sie sagt. Fahre weiter nach Genf, viel Verkehr, es beginnt zu regnen, mühsam, durch die Stadt, und etwas ausserhalb (ca. 6km) der Zeltplatz "Camping du Bois-de-Bay", der ganzjährlich offen ist. Treffe noch zwei Deutsche die ähnliche Route ans Mittelmeer doch dann weiter nach Spanien und Portugal fahren. Gehe früh schlafen ohne zu kochen, da es regnet und ich den Kocher nicht im Zelt in Betrieb nehmen kann. Mit Fluglaärm schlafe ich ein.

Donnerstag, 7.10. 2004: Genf - Aoste (113km)

Um 4:00 ca hört es auf zu regnen, doch es ist neblig, feucht, und habe das Zelt unter ein paar Bämen, es tropft die ganze Nacht. Fluglärm weckt mich irgendwann. Gegen 7:00 stehe ich auf, etwas bedeckt, es klart kurz auf. Ich fahre nach 9:00 los, schöne Dörfer, passiere die Grenze, die kaum wahrzunehmen ist, ein kleines Häuschen, doch niemand da, ich bin in Frankreich, Viry, Seyssel, und ich treffe die beiden Deutschen wieder die einen anderen Grenzübergang genommen haben, weiter nach Yenne, St. Grenix sur Gruiers. Beim Tourist Info erfahre ich naheliegenden noch offenen Campingplatz, knapp 6km noch. Es ist schon 16:30, ich koche mal wieder, und es schmeckt mir, tut gut wieder warm zu essen. Plane noch ein wenig, gegen 19:30 schon ins Zelt das es dunkelt. Tagebuch schreiben - gute Nacht.

Freitag, 8.10. 2004: Aoste - Auberieves s.V. (92km)


Fahre 8:00 ab, auf Nebenstrassen und dann hügelig und anstrengend bis St. Genix sur Guiers, auf der N7 weiter bis ich ein Veloverbotsschild sehe muss ich von der Strasse, nur um 500m weiter vorne wieder drauf zu fahren, ca. 2km Umweg, toll! Das ganze spielt sich im Bouroin Jallien ab. Wieter nach Villefontaine das sehr hübsch ausschaut, und dann bergab schnurgerade 20km nach Vienne, wenn da nicht der Gegenwind wäre . . . Sehr schön und weite Gegend. In Vienne viel Verkehr zur Autobahn, auf der Autostrasse Stadt auswärts, und kehre bei Auberives sur Vareze im Camping de les Nations ein, duschen, essen, es ist erst 17:00, aber für heute genug.

Samstag, 9.10. 2004: Auberives s.V. - Montelimar (124km)


Fahre 8:30 los, bleibe auf der N7, und es hat wenig Verkehr - es ist Wochenende, sehr gut. Rousillon, dann gegen 14:00 in Valence, grössere Stadt, leicht durch zu fahren mit so wenig Verkehr. Möchte eigentlich heute mehr als das übliche fahren, doch ich fühle micht nicht zu überanstrengen, ich beschliesse bis Montelimar zu fahren, nochmal 43km. Um 16:00 dort, Tourist Info nach Campingplätze schauen und noch 6km südlich in Montelimar auf einen kleinen hübschen Camping "Le Moulinas". 5.40 Euro für 1 Person mit Zelt, das bisher günstigste. Ah ja, bin noch vorher in "Lidle" einkaufen, Nachstessen, Desert, und 4l Trinken fuer 5 Euro, unglaublich. Koche und esse mit einem Belgier der Layouter eines Anitquitäten Magazins ist, und mit seinem riesigen RV seit einer Woche schon hier ist - wie diskutieren bis 20:15 bis ich ins Zelt gehe und Tagebuch schreibe - gehe bald schlafen.

Sonntag, 10.10. 2004: Montelimar - Marignane (167km)


2004/10/10 08:36
 
2004/10/10 08:44
 
2004/10/10 08:44
 

2004/10/10 08:44
 
2004/10/10 15:36
 
2004/10/10 15:37
 

2004/10/10 15:37
 
2004/10/10 16:54
 
2004/10/10 16:55
 

2004/10/10 16:56
 
2004/10/10 16:57
 
2004/10/10 16:57
 

Um 6:00 beginnt es etwas zu regnen, und ich beschliesse bevor es richtig kommt, dass ich zusammenpacke - ein Gewitter zieht auf, und ich schaffe es gerade noch das Zelt trocken einzupacken bevor es zu schütten beginnt. Ich warte bis der heftigste Regen vorbei ist, und start um 7:15 - die Strassen fast leer, es klart auf und komme sehr gut vorran. Umfrahre Avignon um Mittag, was. ca. 35min benötigt, dann Richtung Salon de Provence, ja die Provence, mild, grün, viel Sonne, schöne Gegend. Mit der grossen (1:800'000) Karte komme ich kaum weiter, das es viele Abzweigungen mit Ortsnamen die nicht auf der Karte angegeben sind - schliesslich bin ich in Marignane, und möchte weiter ans Meer, ca. 15km noch, und beschliesse doch dies erst Morgen zu fahren, habe auch Wasserflasche verloren, und mit besseren Karte gehts besser. Fahre zu "Le Jail" Camping, 13 Euro für mich.

Montag, 11.10. 2004: Marignane - Carry le Rouet (24km)


2004/10/11 08:12
 
2004/10/11 08:13
 
2004/10/11 08:13
 

2004/10/11 08:13
 
2004/10/11 08:13
 
2004/10/11 08:13
 

2004/10/11 08:13
 
2004/10/11 09:34
 
2004/10/11 09:34
 

2004/10/11 09:34
 
2004/10/11 09:34
 
2004/10/11 09:36
 

2004/10/11 09:37
 
2004/10/11 09:40
 
2004/10/11 09:40
 

2004/10/11 09:43
 
2004/10/11 09:43
 
2004/10/11 09:44
 

2004/10/11 09:44
 
2004/10/11 14:08
 
2004/10/11 15:53
 

2004/10/11 15:54
 
2004/10/11 15:57
 
2004/10/11 15:57
 

2004/10/11 15:58
 
2004/10/11 15:58
 
2004/10/11 15:58
 

2004/10/11 15:59
 
2004/10/11 15:59
 
2004/10/11 15:59
 

2004/10/11 15:59
 
2004/10/11 16:00
 
2004/10/11 16:46
 

2004/10/11 17:01
 

Nur 24km, aber etwas hügelig, wäre gestern kaum noch drin gelegen, war gut nicht noch weiter zu fahren, auf spüre ich meine Knie. Sehr hübsches Städtlein, und ein Camping gleich nebenbei, am Meer direkt "Lou Soulei", 19 Euro, vorher in der Bäckerei etwas zu morgen essen. Noch Zelt aufstellen am Meer entlang fahren, die zwei Dörfer Carry le Rouet und Sausset les Pins liegen nahtlos zusammen am Meer, gegen Mittag klart es auf, grosse Wellen, tolle Aussicht aufs Meer, bis Marseille klare Sicht. Gegen 19:30 ins Zeit.

Dienstag, 12.10. 2004: Carry le Rouet - Marseille - Lyon - Geneve - Lenzburg


2004/10/12 06:01
 
2004/10/12 06:01
 
2004/10/12 06:01
 

2004/10/12 06:58
 
2004/10/12 07:01
 
2004/10/12 07:01
 

2004/10/12 07:01
 
2004/10/12 07:02
 
2004/10/12 07:14
 

2004/10/12 07:16
 
2004/10/12 07:16
 
2004/10/12 07:16
 

2004/10/12 07:17
 
2004/10/12 07:51
 
2004/10/12 07:55
 

2004/10/12 07:55
 
2004/10/12 09:47
 

Um 5:00 aufstehen, packen, auf den Bahnhof, 6:12 ab nach Marseille, dann weiter nach Lyon, Geneve fuer 50 Euro (545km), dann weiter mit SBB für CHF 55 (35 für mich, 2x10+5 für das Liegevelo), die Schweiz ist teuer. Um 16:30 in Lenzburg, freue mich auf Melanie.

Ende der Reise.


.:.




Copyright 2007-2014 © by René K. Müller <spiritdude@gmail.com> / Google+
Illustrations and graphics made with Inkscape, GIMP and Tgif