Reisen
2024: Various Hikes / Tours
2023: Hiking Swiss Alps
2023: Various Hikes / Tours
2022: Various Hikes / Tours
2021: Various Hikes / Tours
2020: Hiking Swiss Jura Crest & Alpine Panorama Trail
2020: Hiking Swiss Alps
2020: Various Hikes / Tours
2019: Hiking 4 Days in Swiss Alps, Furka & Grimsel
2019: Hiking 5 Days Gotthard Region
2016: Tour Aare, Les Doubs & Rhein
2015: France & Italy
2014: Central Europe
2013: France & Italy
2012: Italy & France
2011: Europe: Three Tours
2010: India
2009: France: Two Tours
2008: Tour de Romandie
2008: Zug - Bern - Zug
2008: Strassburg
2008: Europa
2007: Frankreich
2005: Frankreich & Italien
2004: USA: Denver - Sedona
2004: Lenzburg - Marseille
2004: La Gomera
2003: Sardinien
2003: La Gomera
2002: Korsika
2002: Bordeaux - Hendaye
1998: Switzerland
1997: USA
1996: USA: Colorado & Arizona


"Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden."

Reinhold Niebuhr
1892-1971

english deutsch

Seite << Vorherige | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | Nächste >>

2008: Europa

Holland

Fr 6.6. Maastricht (Holland) - Zeeland, 137km (7:26)

8:30 los, schlecht und wenig geschlafen, fahre vom Hügel runter rein nach Maastricht. Viele Velos, viele Schilder - doch ich habe keine Ahnung wo ich wirklich bin. Der Himmel noch bedeckt - so frage ich 2-3 Leute, sie haben keine Ahnung wo Norden ist, geben mir falsche Richtungen an, erst ein franz. Student gibt mir die notwendige Information. Von Riems kommend bin ich fast NW in die Stad. Es hat einen Wegweiser LF3b Maastricht - Arnhem, toll denke ich und folge dem, mit der Zeit verfahre ich mich 2 mal da Beschilderung sehr schlecht ist, und die Wege langsam, durch kleine Dörfer und Quartiere, mit viele Schlaufen, die vorkommen als würde man im Kreis fahren - irgendwann habe ich genug davon, und setze mit einer kleinen Fähre nach Belgien über, fahre dort ein paar Kilometer und frage mich durch. Schliesslich bin ich in Maaseik, kaufe kurz ein - dann alles auf Velostreifen auf der Hauptstrasse bis Holland wieder kommt, und der Veloweg neben der Strasse liegt. Haelen und dort komme ich wieder vom geplanten Weg wegen fehlender Beschilderung, Helden schliesslich und dann nehme ich die N277 und weiche nicht mehr von ihr ab bis kurz vor Zeeland. Die Velowege sind nett, viele Schilder, aber nur für die nächsten Dörfer - man muss genauere Karten haben als ich wo nur gerade die grösseren Ortschaften eingezeichnet sind. Auch sind die Velowege nicht über alle Zweifel erhaben, kilometelang ist der Weg holprig wie eine italienische Ortsstrasse, und so schleiche ich mit 15 km/h auf diesen holprigen Wegen. Wenn der Weg gut ist, fahre ich 21-25km/h und komme voran, bis zur nächsten Kreuzung, Lichtanlage oder Kreisel - und jede Kreuzung scheint anders für Velos geführt, keine einheitliche Struktur, es braucht enorm viel Aufmerksamkeit einen grossen Kreisel mit zu fahren auf der für Velo gebauten Weg z.B. innem im Kreisel, wo die Autos rechts nebenan fahren, dort wo man abzweigen will miss der ganze Verkehr hinter einem beobachtet werden - usw. bin etwas entäuscht vom Radnetz von Holland, vielleicht hatte ich schlicht zu hohe Erwartungen gemäss Beschreibungen von Holländern als ich noch in Belgien war. Auf für Langdistanz Velofahren eignet sich die flämische Belgien besser wo der Veloweg als Streifen auf der Autostrasse geführt wird. Die holländische Velowegkultur ist für Kurzdistanzen von max 10km ausgelegt, lange Distanzen sind schlecht ausgeschildert und unnötig verspielt, ähnlich wie in der Schweiz teil der Velowege sind, die oft 50% länger sind als Autostrassen. Na gut, noch 1-2 Tage in Holland, mal sehen welche Erfahrungen ich mache mit den Velowegen. Um 19:30 halte ich vor Zeeland um die Fotokamera zu reparieren, und werde in kleinem Wäldchen auch mein Zelt aufstellen, 20:00. Danke!

2008/06/06 10:20
2008/06/06 14:28

Sa 7.6. Zeeland - Arnhem - Almelo, 156km (8:45)

8:20 los, gut geschlafen, war etwas kurz dachte ich. 20km doch noch bis Nijmegen, das ich umfahre bzw. Zentrum nicht anfahre und gleich über die Brücke gen Arnhem fahre, Schilder sind gut, gewöhne mich an die Beschilderung. Arnhem erreich ich, wo gerade "Free Your Mind" Festival beginnt, zum 5. Mal und ein DJ House Music auflegt und das Ganze über riesige Lautsprecher, ich für 30 Min zu, 12:00, habe seit 4 Wochen keine Musik mehr gehöhrt und vermisse es, beginne selbst mehr singen und fällt mir besonders auf als ich dem Festival unter der Brücke zuhöre. Irgendwie fahre ich durch Arnhem ohne das Zentrum zu erreichen, habe mich auch nicht besonders geachtet. Fahre gen Velp, wo ich einen Liegevelofahrer treffe, Jan, der Freunde in der Schweiz hat, und meine Velomarke hinten am Velo erkennt. Nach einem kurzem Schwatz geht es weiter nacht Zupten, Deventer wo plötzlich dutzende von Velofahrer die Wege befahren. Holten, Rijssen, Wierden und Almelo - 19:00. Fahre dann noch 15km nach Westerhaar - Vriezenveensewijk, wo nach dem Ortsausgang einen schönen Platz finde. Die Reparatur der Fotokamera ist gelungen, der Auslöser funktioniert so habe ich ein paar mehr Fotos gemacht als sonst für den Tag. Danke für den Platz und den tollen Tag!

2008/06/07 07:45
2008/06/07 09:06
2008/06/07 09:06
2008/06/07 09:46
2008/06/07 10:23
2008/06/07 10:23
2008/06/07 10:25
2008/06/07 10:36
2008/06/07 10:36
Arnhem (Holland)
2008/06/07 12:00
2008/06/07 12:00
2008/06/07 12:16
2008/06/07 12:20
Velowege in Holland
2008/06/07 12:20
2008/06/07 12:20
2008/06/07 14:19
2008/06/07 14:30
2008/06/07 14:31
2008/06/07 17:36
2008/06/07 17:51
2008/06/07 18:25
2008/06/07 18:26
2008/06/07 19:25
2008/06/07 19:29
2008/06/07 19:37
2008/06/07 20:20
2008/06/07 20:47

So 8.6. Almelo (Holland) - Oldenburg (Deutschland), 172km (9:43)

8:30 erst los, gut geschlafen, war guter Ort. Weiter nach Hordenbeg und Loevorden, dann am Kanal entland, dort komme ich ab vor Emlichheim, ich fahre zurück nach Schoonebeek bis nach Twist und erreiche Deutschland. Dann weiter nach Meppen, und zu meiner Überraschung hat es Velowege und gute Ausschilderung, die jeweils nächsten Ortschaften sind angegeben, und die Velo/Radwege sind sogar gut befahren, z.B. eine 40 köpfige Renterradgruppe fährt an mir vorbei während ich die Karte studiere, und sonst auch Paar und junge Leute. Und man grüsst sich mit "Moin" (Morgen) auch noch um 20:00 abends. Weiter auf Nebenstrassen, Apeldorn, Savern, Sögel, Welte, Vrees, Friesoythe - alles kleine oder grössere Ortschaften, viel roter Backsteine verbaut, sieht gemütlich und still aus. Autofahrer mit Deutschlandfahnen rum und hupen, sie spielen heute Abend gegen Polen wie ich erfahre, Deutschland im Fussballfieber, auch hier im Norden auf dem Lande. Ich fahre weiter Richtung Edewecht, in Süddorf fahre ich erst links dann rechts am Kanal gen Oldenburg - fast ganz dem Kanal entlang hat es Familienhäuser mit Garten davor - nicht viel Freiraum zum Wild zelten, 4-5km vor Oldenburg biege ich gen Süden ab, und ende auf einem 300m Fussweg, wo ich heute bleiben möchte. Auch habe ich fast alles Flüssige aufgebraucht, ca. 3l Wasser bzw. Ice Tea, was knapp ist und war - 30C max heute doch der stetiger (Gegen)Wind liess es kühler scheinen. Nun um 20:20 geht nicht mehr der Wind, und es kühlt langsam ab. Danke!

2008/06/08 09:04
2008/06/08 09:04
2008/06/08 10:23
2008/06/08 11:12
2008/06/08 11:14
2008/06/08 12:43
2008/06/08 12:44
Bei Meppen, Deutschland
2008/06/08 12:45
2008/06/08 13:08
2008/06/08 14:32
2008/06/08 14:51
2008/06/08 14:54
2008/06/08 14:59
2008/06/08 15:01
2008/06/08 15:01
2008/06/08 15:12
2008/06/08 15:24
2008/06/08 16:53
2008/06/08 16:54
2008/06/08 18:48
2008/06/08 18:48
2008/06/08 19:02
2008/06/08 21:55

Deutschland


Deutschland, Tschechische Republik & Österreich

Mo 9.6. Oldenburg - Bremervörde, 113km (6:13)

8:20 los, mässig geschlafen, und zu wenig getrunken weil Wasser und Ice Tea knapp wurde. Durchfahre Oldenburg, kleines Städtchen, finde Strasse nach Berne - beim Verlassen der Stadt kaufe ich ein, diesmal 6l: 1.5l Wasser, 3x 1.5l Ice Tea - 1.5l trinke ich sofort. Vor Berne treffe ich Jos aus Brügge (Belgien) , er verfährt sich wie ich und wir fahren den Tag zusammen, sehr sympatisch. Vor Berne bricht wieder mal wieder eine Speiche, in Berne hat es einen Veloladen, und zentriert das Rad, für Euro 3 nur - es nervt diese häufige Speichenbrechen - neues Rad mit dickeren Speichen sind angebracht. Mit Jos fahre ich weiter, er voran, ca. 1-2km/h schneller, ich langsamer weil die Velowege doch wieder holprig sind, und ich auf unter 20km/h falle. Bremervörde erreichen wir 17:00, und kaufen dort ein, dann auf Nebenstrassen Richtung Lamstedt finden wie ein Ort vor einem Waldstück, jeder stellt sein Zelt auf. Danke!

2008/06/09 11:59
Jos Sommers auf dem Weg zum Nordkap
2008/06/09 12:03
2008/06/09 12:14
2008/06/09 13:41
2008/06/09 13:41
2008/06/09 13:42
2008/06/09 15:06
2008/06/09 15:07
2008/06/09 15:27
2008/06/09 16:35
2008/06/09 18:40
2008/06/09 21:08
2008/06/09 21:08
2008/06/09 21:09
2008/06/09 21:09

Di 10.6. Bremervörde - Husum, 151km (8:38)

8:10 los, weiter nach Lamstedt, dann hat Jos einen Platten, defektes Ventil, dann Hemmoor, wo wir einkaufen, weiter zur Elbfähre, wo 200-300m Kolonne steht mit Autos und Lastwagen, mit den Fahrrädern können wir sofort auf die Fähre, Euro 2.50 für die Überfahrt, die ca. 30 Min dauert, vor Glückstadt essen wir zu Mittag oder Frühstück noch zusammen, dann fahren wir, Jos und ich, getrennt: ich weiter Westküste nach Dänemark, er Richtung Travemünde. Marne, Meldorf, Heide, Friedrichstedt und kurz vor Husum finde ich einen windigen Platz, mal sehen, nicht so viele Optionen. Die Wälder sind um die Häuser gepflanzt als Windschutz, und grössere Brachwälder habe ich bisher kaum ausgemacht. Der ist zu windig, und so fahre ich etwas weiter. Diesmal suche ich rum, einen sicht- und windgeschützten Platz möchte ich, schliesslich finde ich einen Platz nahe einem Zugübergang. 22:00. Danke!

2008/06/10 08:49
Panne bei Jos' MTB
2008/06/10 09:11
2008/06/10 10:59
2008/06/10 11:00
2008/06/10 11:06
2008/06/10 11:06
2008/06/10 11:16
2008/06/10 11:24
2008/06/10 11:25
2008/06/10 11:30
2008/06/10 12:37
2008/06/10 12:38
2008/06/10 12:38
2008/06/10 12:39
2008/06/10 12:40
2008/06/10 12:55
2008/06/10 12:56
2008/06/10 13:19
2008/06/10 13:21
2008/06/10 13:21
2008/06/10 13:21
2008/06/10 13:22
2008/06/10 14:25
2008/06/10 14:25
2008/06/10 14:45
Zwei Liegevelos voll ausgerüstet, M5 mit individuellen Erweiterungen
2008/06/10 15:37
2008/06/10 15:47
2008/06/10 16:00
2008/06/10 17:38
2008/06/10 19:43
2008/06/10 19:43
2008/06/10 19:44
2008/06/10 19:44
2008/06/10 20:22
2008/06/10 20:39
2008/06/10 20:40
2008/06/10 22:04

Mi 11.6. Husum (Deutschland) - Tonder (Dänemark), 88km (5:51)

9:00 los, noch etwas zögern weil das Wetter sehr unsteht schien, und der Wind nachwievor heftig. Nach Husum rein, einkaufen und weiter nach Norden, langsam mit W bis NW stürmischen Wind, 12-15km/h, sehr selten SW kurz, dann 25km/h, das aber für nur 15 Min, dann dreht der Wind. Bredstedt, Niebüll und schliesslich Süderlügem, wo ich noch eine DK Karte kaufen möchte - dort treffe ich Julia, die mich anspricht und dann zu sich und ihrem Lebensgefährten einlädt zum campieren, ins 22km entfernte Norre Sejerslev. Zuerst bin ich skeptisch weil ich bis nach Ribe fahren möchte, doch im Verlauf des Nachmittages stelle ich fest, dass dies wegen des Windes nicht möglich ist. Auch habe ich ein rotes Auge bekommen vom Wind, leicht entzündet. So nehme ich das Angebot von Julia an und truddle ca. 17:00 bei ihr ein, nach nur 88km gefahren. Ich nehme eine Dusche, und Julia zeigt mir ihr noch im Bau befindliche Haus. Am Abend das opulente Nachtessen, was ich mir in dieser Vielfalt und Menge nicht mehr gewöhnt bin. Bis 23:30 unterhalten wir uns über Kulturen, Reisen und Dänemark. Danke!

Husum
2008/06/11 08:33
Husum
2008/06/11 08:37
2008/06/11 11:39
2008/06/11 11:49
2008/06/11 12:03
2008/06/11 13:29
5000km: Tonder (Dänemark)
2008/06/11 13:43
Deutschland / Dänemark Grenze
2008/06/11 14:41
2008/06/11 14:42
2008/06/11 14:49
Tonder (Dänemark)
2008/06/11 15:14
Tonder
2008/06/11 15:18
2008/06/11 16:28
2008/06/11 16:56
Camping bei Julia Karting & Heinrich, Norre Sejerslev
2008/06/11 19:25

Do 12.6. Tonder (Dänemark) - Schleswig (Deutschland), 131km (7:20)

7:30 frühstücken und noch ein Gespräch bis 10:30, dann los, ich fahre Küstenstrasse nach Norden, Richtung Skarbaek, der Wind ist weniger heftig als gestern, doch tränt das linke Auge sehr stark, ziehe Sonnenbrille an um Augen vor Wind zu schützen. Auch spüre ich das rechte Ohr stärker - Zeichen mich nicht länger diesem Wind auszusetzen. Ich entscheide mich nicht mehr weiter nach Norden, sondern Osten zu fahren, mit Rückenwind diesmal - immer noch NW Wind. In Tolfstom sehe ich das eine Strasse nach Flensborg/Flensburg führt, und fahre dann diese. Gegen 17:20 erreich ich die Deutschland Grenze wieder und Flensburg gleich danach, schnell durch die Stadt und gelange auf den Veloweg neben der Strasse nach Schleswig. Gegen 20:00 find ich einen Wald der sehr gelichtet ist und Platz für mich hat. Danke!

2008/06/12 10:54
2008/06/12 10:55
2008/06/12 10:57
2008/06/12 10:57
2008/06/12 10:58
2008/06/12 11:08
2008/06/12 11:08
2008/06/12 11:30
2008/06/12 11:34
2008/06/12 12:51
Dänemark / Deutschland Grenze
2008/06/12 17:26
Flensburg, Ostsee (Deutschland)
2008/06/12 17:35
Flensburg, Ostsee
2008/06/12 17:35
Flensburg
2008/06/12 17:36
Flensburg
2008/06/12 17:36
Flensburg
2008/06/12 17:59
Flensburg
2008/06/12 18:00
Flensburg
2008/06/12 18:00
Flensburg
2008/06/12 18:00
2008/06/12 18:57
2008/06/12 20:23

Fr 13.6. Schleswig - Trittau, 165km (8:51)

8:00 los, gut geschlafen, noch ca. 12km bis Schleswig, auf Kopfsteinpflasterstrasse weiter - mühsam. Sehr schlechte Strassen bis Schleswig. In der Stadt sehr mühsam, brauche 40 Min um die richtige Ausfahrt zu kriegen, sehr schlechte Beschilderung überhaupt und für Velo besonders. Auf B707 bzw. nebenan weiter bis Rendsburg, kurz davor treffe ich zwei Dänen, pansioniert mit MTB unterwegs, und er zieht einen kleinen Anhänger, sie fahren Dänemark nach Kroatien, 2000km, pro Tag 100km mit guten 20km/h - ich bin beeindruckt, dass sie so schnell sind in diesem Alter, und 20 Tage so zu fahre vorhaben. Dann Richtung Neumünster weiter, wo wir mal wieder eine Speiche bricht, dies weil ich in Rendsburg über eine Schwelle fahre, und voll mit dem ganzen Gewicht aufs Hinterrad knalle - mit 1 Stunde Verspätung bricht eine Speiche - in einem Veloladen wieder geflickt, Euro 10.50. Ich frage mich durch für den Weg nach Bad Segeberg, und erreicht durchfahre ich es schnell, weiter auf Nebenstrassen nach Bad Odesloe, Pölitz und vielen kleinen Dörfern Richtung Trittau. Leider kann ich die B404 nicht fahren und muss ausweichen. Treffe noch einen Jugendlichen in Lasbeck, der mir seine Sicht von Deutschland erzählt, zuvor in Neumünster dasselbe mit einem Velohändler. Die Deutschen scheinen unzufrieden, doch gleichzeitig scheint es ihnen gut zu gehen - komisch. Erst gegen 22:00 Platz gefunden. Danke!

2008/06/13 09:19
2008/06/13 10:00
Rendsburg, Fussgänger/Velo Tunnel unter den Nord-Ostsee Kanal
2008/06/13 12:53
Rendsburg, Nord-Ostsee Kanal
2008/06/13 12:55
Rendsburg, Nord-Ostsee Kanal
2008/06/13 13:10
2008/06/13 13:21
2008/06/13 14:08
Bin ich der Einzige, der hier fahrt?
2008/06/13 17:52
2008/06/13 20:01
2008/06/13 20:02
2008/06/13 21:56
2008/06/13 21:57

Sa 14.6. Trittau - Wolfsburg, 174km (9:30)

7:20 los, gut geschlafen, erreich zuerst Lütjesee, dann schliesslich Trittau nach ca. 10km, von dort an bessere Schilderung, Grande und durch den Wald nach Geesthacht, ca. 50Hm runter, dort über die Elbebrücke auf der Nebenstrecke nach Lüneburg, deren Anfang nicht gut ausgeschildert war, und ich fragen musste. Lüneburg um Mittag erreicht, und das Velo durch die Innenstadt geschoben, durch volle Plätze mit Fussgängern, hat mir sehr gut gefallen, die Innenstadt. Südlich aus der Stadt, Melbeck, dann B4 Veloweg bis Uelzen, in die Stadt und schnell durch Richtung Holdenstedt, sehr schlechte Beschilderung für Velos - schlicht und einfach unzureichend. Durch lange Wälder, ca. 10-15km am Stück auf der B4, bzw. hauptsächlich auf Veloweg der 3-4m neben der Strasse liegt. Nach ca. 65km kurz vor Gifhorn abzweigen und dann auf B188 Richtung Wolfsburg, wo ein Mühlenmuseum zu sehen ist - wunderbar. Es fängt dann zu regnen an, fahre aber weiter, weil mein Ziel Oslos ist, kurz vor Wolfsburg nahe ist, und ich dort bei meiner Cousine übernachten kann. 19:15. Danke!

2008/06/14 08:55
2008/06/14 10:21
Lüneburg
2008/06/14 12:18
Lüneburg
2008/06/14 12:24
Lüneburg
2008/06/14 12:24
2008/06/14 16:06
2008/06/14 18:26
2008/06/14 18:34
2008/06/14 18:34

So-Do 15.6. - 19.6. Wolfsburg (Besuchstage), 51km (2:54)

Besuche meine Grossmutter (98 Jahre alt), Tante, Onkel und weiter Verwandte.


Nächste Seite >>

Seite << Vorherige | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | Nächste >>

Inhalt:




Copyright 2007-2016, 2020-2024 © by René K. Müller <spiritdude@gmail.com> /
Illustrationen und Grafiken mit Inkscape, GIMP & Tgif gemacht